Königlich Dänische Botschaft - Veranstaltungen

„Fanø Dagbog“ in der Dänischen Botschaft: Aufregender Blick auf Trachten und Traditionen


Datum und Uhrzeit

Donnerstag 14. Februar 2019 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Anmeldefrist

Donnerstag 14. Februar 2019 um 12:00 Uhr

Ort

Kgl. Dänische Botschaft
Rauchstr. 1
10787 Berlin
Germany

Veranstalter

Königlich Dänische Botschaft - Veranstaltungen
+49 (0)30 5050 2000
events1.dk.botschaft@um.dk


Die Königlich Dänische Botschaft in Berlin zeigt erstmals in Deutschland einen Teil der einzigartigen Foto-Ausstellung „Fanø Dagbog”. Ab dem 15. Februar bis Mitte April 2019 sind im Foyer der Botschaft die Auszüge beeindruckender Zeugnisse der einmaligen historischen Textilkultur der dänischen Insel Fanø zu sehen. Die großformatigen Fotos des „Fanø Tagebuch“ erwecken historische Alltagsszenen durch einen ganz eigenen Stil zu neuem Leben. Das Spiel der modernen Darstellung in Verbindung mit visuellen Referenzen im Vergangenen ermöglicht einen spannenden neuen Blick auf die Trachten und Traditionen der Insel.

Das Leben der Bewohner von Fanø an der dänischen Westküste ist geprägt vom Meer. Es formte den harten Arbeitsalltag der Frauen der Insel ebenso, wie es für die Abwesenheit der Männer verantwortlich war, die häufig als Seeleute den Lebensunterhalt der Familie verdienten. Dies brachte der Insel Wohlstand. Die unzähligen Handelskontakte in die weite Welt prägten somit auch Herstellung und Aussehen der traditionellen Trachten der Insel.

Trotz umfangreichen Materials zur Fanø-Tracht fehlt bisher ein moderner Zugang zum Thema. So entstand die Idee, das einmalige Kulturerbe der Insel in einem Buch und in einer Ausstellung neu zu visualisieren. Und dieser neue Blick lohnt sich. Denn Fanø ist nicht allein Ferieninsel, Nationalpark Wattenmeer und UNESCO Kulturerbe. Fanø ist eine vielschichtige, kulturelle Perle mitten im Wattenmeer. Die Fahrt mit der Fähre vom dänischen Festland dauert zwar nur wenige Minuten. Nach Ankunft auf der Insel wähnen sich Besucher jedoch innerhalb kürzester Zeit in einer eigenen, von Ruhe geprägten Welt abseits der sonstigen Tumulte.

Der dänisch-deutsche Fotograf Ole Joern, der mit seinen Bildern die Ausgestaltung des „Tagebuchs“ maßgeblich prägte, verweist auf diesen Aspekt der Langsamkeit, der großen Einfluss auf seine Arbeit nahm: „Auf Fanø leben die Menschen nach einem anderen Rhythmus. Das Leben ist ruhiger. Bewusster. Die Arbeit hier war beinahe wie eine Therapie für mich. Eine Art visuelles Beruhigungsmittel, welches mir erlaubte, wunderbare Bilder in meinem eigenen Kopf entstehen zu lassen. Diese Bilder wurden dann in konkrete Aufnahmen verwandelt, in denen ich versuchte, die historischen Alltagssituationen nachzuerzählen“, sagt Ole Joern. Über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren entstanden die Bilder in enger Zusammenarbeit mit Experten für die Trachten der Insel, Kis Sharashuvana sowie Christel und Jørgen Seyfarth.

Über die Macher hinter dem „Fanø Dagbog”

Ole Joern wurde in Flensburg geboren und ist dort aufgewachsen. Nach dem Abitur am dänischen Gymnasium in Flensburg ausgebildet als Foto-Journalist an der Dänischen Hochschule für Journalismus. Er lebt seit vielen Jahren in Esbjerg und hat ein Sommerhaus auf Fanø. Durch Ole Joerns Objektiv und sein einmaliges Gespür für Details wurde der Erzählung der Trachten von Fanø neues Leben eingehaucht.

Kis Sharashuvana trägt die Verantwortung für die gesamte Trachtensammlung des Vereins „Fannikerdagen“ auf Fanø. Sie wurde auf der Navigationsschule der Insel ausgebildet und ist als Telegrafistin zur See gefahren. Kis Sharashuvana besitzt ein umfangreiches Wissen um die Trachten der Insel.

Christel Seyfarth wurde auf Fanø geboren und ihr Stammbaum geht über mehrere Generationen auf der Insel zurück. Ihr Ehemann, Jørgen Seyfarth, kommt aus Haderslev und ist auf die Insel gezogen. Gemeinsam organisieren sie u.a. das Strickfestival auf Fanø. In unzähligen Zusammenhängen haben sie bereits Trachten der Insel zusammengestellt – sowohl in traditionellen wie nicht-traditionellen Zusammenhängen.

Veranstaltungsort

Kontaktinformationen des Veranstalters

Königlich Dänische Botschaft - Veranstaltungen
+49 (0)30 5050 2000
events1.dk.botschaft@um.dk